Schwerpunktkontrollen in Wien - 38 vorläufige Festnahmen

Wien (APA) - Beamte der Bereitschaftseinheit (BE) und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) haben von Donnerstagfrü...

Wien (APA) - Beamte der Bereitschaftseinheit (BE) und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) haben von Donnerstagfrüh bis Freitagfrüh 38 Personen im gesamten Wiener Stadtgebiet zumindest vorläufig festgenommen. Das ist das Resultat eines 24-stündigen Kontrollschwerpunkts. Drei Männer blieben wegen Verdachts auf gewerbsmäßigen Suchtmittelhandel in Haft.

Die Polizisten wurden vom Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) unterstützt. Die Beamten stellten bei 346 Personen die Identitäten fest und erstatteten 43 Anzeigen, vor allem nach dem Suchtmittel- und dem Fremdenpolizeigesetz. Sie fanden auch kleine Mengen Heroin, Marihuana und andere verbotene Substanzen.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren