Tennis: Australien und Frankreich im Finale des Fed Cups

Rouen/Brisbane (APA/sda) - Frankreich und Australien bestreiten im November das Finale des Tennis-Fed Cups. Die Australierinnen besiegten am...

Rouen/Brisbane (APA/sda) - Frankreich und Australien bestreiten im November das Finale des Tennis-Fed Cups. Die Australierinnen besiegten am Osterwochenende in Brisbane Weißrussland mit 3:2. Frankreich setzte sich in Rouen gegen Rumänien ebenfalls mit 3:2 durch.

In Australien war Ashleigh Barty die Matchwinnerin für die Gastgeberinnen. Die Nummer 9 der Welt gewann ihre beiden Einzel gegen Victoria Asarenka und Aryna Sabalenka und entschied auch das entscheidende Doppel an der Seite von Samantha Stosur für sich.

So wie in Brisbane fiel auch in Rouen die Entscheidung erst im abschließenden Doppel. Caroline Garcia und Kristina Mladenovic, die Freundin von Dominik Thiem, besiegten Simona Halep und Monica Niculescu 5:7,6:3,6:4. Zuvor hatte die Weltranglistenzweite Halep ihre Einzel gegen Garcia und Mladenovic gewonnen. Garcia und Pauline Parmentier holten in ihren Einzeln die Punkte für die Französinnen.

Im Finale, das vielleicht zum letzten Mal in der aktuellen Form stattfindet, wird eine lange Durststrecke zu Ende gehen. Australien hat den bisher letzten seiner sieben Fed-Cup-Titel 1974 gewonnen, Frankreich seinen zweiten und bisher letzten 2003.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren