Vilimsky: „Die Begriffe rechts und links sind verschwimmend“

FPÖ-Spitzenkandidat zur EU-Wahl Harald Vilimsky über rechte Allianzen, die Historikerkommission und das Verhältnis zu Russland.

FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky und Parteichef Heinz-Christian Strache stellten gestern die Wahl-Plakate vor.
© APA

Wien – Die FPÖ plakatiert für den EU-Wahlkampf im Doppelpack: Auf Sujets der ersten Welle, die gestern vorgestellt worden sind, ist zum einen Spitzenkandidat Harald Vilimsky mit dem Slogan „FPÖ voten gegen Asylchaoten“ zu sehen. Auf weiteren Motiven wird Parteichef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache Platz eingeräumt, der Österreich „schützen“ will.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte