Japans Industrieproduktion sank im März überraschend stark

Tokio (APA/Reuters) - Der Handelsstreit zwischen den USA und China dämpft auch die japanische Industrie. Diese produzierte im März 0,9 Proze...

Tokio (APA/Reuters) - Der Handelsstreit zwischen den USA und China dämpft auch die japanische Industrie. Diese produzierte im März 0,9 Prozent weniger als im Vormonat, wie am Freitag veröffentlichte Daten des Wirtschaftsministeriums zeigen. Volkswirte hatten lediglich mit einem Minus von 0,1 Prozent gerechnet, nachdem es im Februar noch einen Anstieg von 0,7 Prozent gegeben hatte.

Der Rückgang im März ist insbesondere auf eine schrumpfende Autoproduktion (minus 3,4 Prozent) und eine sinkende Fertigung von Maschinen für die Halbleiter- und Flachbildschirmindustrie (minus 6,7 Prozent) zurückzuführen. Hinweise auf eine weiter fallende Produktion lieferten die Lagerbestände. Sie legten im vergangenen Monat mit plus 1,6 Prozent so stark zu wie seit einem Jahr nicht mehr.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren