US-Ölriese Exxon erleidet Gewinneinbruch

Irving (Texas) (APA/dpa) - Der größte US-Ölkonzern ExxonMobil hat zu Jahresbeginn kräftige Abstriche bei Gewinn und Umsatz verzeichnet. Im e...

Irving (Texas) (APA/dpa) - Der größte US-Ölkonzern ExxonMobil hat zu Jahresbeginn kräftige Abstriche bei Gewinn und Umsatz verzeichnet. Im ersten Quartal sank der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 49 Prozent auf 2,4 Milliarden Dollar (2,2 Mrd. Euro), wie das Unternehmen am Freitag im texanischen Irving mitteilte.

Die Erlöse fielen um sieben Prozent auf 63,6 Milliarden Dollar, obwohl die Ölproduktion um zwei Prozent auf vier Millionen Barrel (159 Liter) pro Tag anstieg.

Die Rohölpreise hätten sich im Laufe des Quartals zwar etwas erholt, insgesamt aber deutlich niedriger als im Vorjahreszeitraum gelegen, so der Konzern. Besonders stark litt die Bilanz unter dem schwachen Raffinerie-Geschäft, zu dem die Herstellung von Benzin, Diesel und anderen aus Rohöl und Gas gewonnenen Produkten gehört. Insgesamt fielen die Zahlen wesentlich schlechter aus als erwartet. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit deutlichen Kursverlusten.

~ ISIN US30231G1022 WEB http://www.exxonmobil.com/ ~ APA419 2019-04-26/15:29

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren