Kurz „schockiert“ über Angriff auf US-Synagoge

San Diego (Kalifornien)/Wien (APA) - Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich am Sonntag „schockiert“ über den tödlichen Angriff auf eine...

San Diego (Kalifornien)/Wien (APA) - Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich am Sonntag „schockiert“ über den tödlichen Angriff auf eine Synagoge im US-Staat Kalifornien gezeigt und den Betroffenen sein Mitgefühl ausgesprochen. „Wir müssen den Kampf gegen Antisemitismus fortsetzen und das Recht aller, in Sicherheit zu beten, schützen“, betonte Kurz auf Twitter.

Bei Schüssen in einem jüdischen Gotteshaus in dem Ort Poway nahe San Diego waren am Samstag eine Frau getötet und drei weitere Personen verletzt worden. Ein 19-jähriger Verdächtiger wurde festgenommen. US-Präsident Donald Trump sprach von einem „Hassverbrechen“ und verurteilte die Tat.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren