Neuer Ligarekord: Vier Eigentore bei Rapid gegen Hartberg

Beim Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde resultierten gleich vier Treffer aus Eigentoren. Das 2:4 der Gä...

Hartbergs Thomas Rotter war einer der vier Eigentorschützen.
© gepa

Beim Bundesligaspiel zwischen Rapid und Hartberg am Samstag in der 28. Runde resultierten gleich vier Treffer aus Eigentoren. Das 2:4 der Gäste wurde laut Schiedsrichterbericht als Eigentor von Maximilian Hofmann gewertet. Der Rapid-Verteidiger hatte einen Schuss von Zakaria Sanogo abgelenkt. Vier Eigentore in einer Partie hatte es wie auch drei zuvor in der Bundesliga-Geschichte nie gegeben.

Christoph Knasmüllner bzw. Thomas Rotter und Michael Huber hatten beim 4:3-Auswärtssieg der Hartberger im Allianz Stadion bereits zuvor ebenfalls ins eigene Gehäuse getroffen. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte