Bayerischer Ministerpräsident Söder wird von Kurz empfangen

Wien (APA) - Nach Stationen in Bulgarien und Kroatien reist der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach Wien. Er wird am Freita...

Wien (APA) - Nach Stationen in Bulgarien und Kroatien reist der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach Wien. Er wird am Freitag von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) empfangen. Die Reise findet drei Wochen vor der EU-Wahl statt. Söder will seinen Parteikollegen Manfred Weber unterstützen, der als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei Chancen auf das Amt des EU-Kommissionspräsidenten hat.

Ein weiteres Ziel von Söders Reise ist, die Beziehungen zu Osteuropa aber auch Österreich zu stärken. Österreich ist laut Bundeskanzleramt der wichtigste Exportpartner für Bayern. Im Vorjahr machten die österreichischen Exporte 16,3 Mrd. Euro aus. Das Handelsvolumen betrug 31,3 Mrd. Euro. Außerdem leben rund 140.000 Auslandsösterreicher in Bayern. „Daher ist ein enger Austausch wichtig über Fragen, wo wir eng zusammenarbeiten, aber auch über Fragen wie den Transitverkehr“, hieß es aus dem BKA.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren