Entgeltliche Einschaltung

VÖZ-Diskussion: „Ohne Print gibt es keinen Werbeerfolg“

Über die Stärken klassischer Medien gegenüber Online-Konzernen diskutierten Experten aus dem Printbereich.

  • Artikel
  • Diskussion
VÖZ-Präsident Markus Mair, Matthias Franzen (Media Impact) und Thomas Koch (The DOOH Consultancy) beim Print-Breakfast.
© voez

Wien –Printmedien hätten große Vorteile für die Werbebranche, waren sich Experten bei einer Diskussionsveranstaltung des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) in der Bel-Etage des Wiener Café Landtmann einig. „Print bietet für Werber Vorteile, bei denen die großen Online-Konzerne nicht mitkommen“, sagte VÖZ-Präsident Markus Mair vor rund 100 Zuhörern.

Entgeltliche Einschaltung

Vor allem der Aufbau von Image und Marken sei eine Stärke von klassischen Massenmedien. „Markenaufbau plus Image plus Positionierung plus Differenzierung kann Print besser als jedes andere Medium“, präzisierte „Werbe-Urgestein“ Thomas Koch, Gründer der DOOH Consultancy, einer Agentur für digitale Außenwerbung. Wichtig für jede Marke seien Markenaufbau, Image und Reichweite, meinte Koch: „Ohne Print ist ein Werbeerfolg so gut wie unmöglich.“

Vor allem um die jeweilige Zielgruppe zu erreichen, biete Print (Print-Targeting) zahlreiche Vorteile, erklärte Matthias Franzen, Anzeigenleiter bei Media Impact, Deutschlands größtem crossmedialen Vermarkter. „Print-Targeting vereint die Stärken des Targetings mit jenen von gedruckten Zeitschriften und Magazinen“, sagte Franzen. Vor allem die haptische Verbundenheit, die höhere Verweildauer in den Haushalten, die erhöhte Aufmerksamkeit durch „die Lean-Back-Position“ und ein positiver Imagetransfer durch die Bindung des Lesers an das Blatt, das seien die Stärken gedruckter Zeitschriften und Magazine.

„Es geht darum, die Rolle von Print als unverzichtbarem Bestandteil eines Media-Mixes im Marketing auch in Zukunft klar zu positionieren“, fasste VÖZ-Präsident Mair die Anliegen hinter dem Print-Breakfast zusammen. (TT)

Jetzt eines von zehn Stand Up Paddle gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung