Eurojackpot nicht geknackt - 90 Millionen Euro im Topf

Münster (APA/dpa) - Zum ersten Mal seit November 2018 steigt der Eurojackpot für die nächste Ziehung wieder auf den Maximalbetrag von 90 Mil...

Münster (APA/dpa) - Zum ersten Mal seit November 2018 steigt der Eurojackpot für die nächste Ziehung wieder auf den Maximalbetrag von 90 Millionen Euro. Am Freitag habe niemand den bisher höchsten Jackpot des Jahres von rund 77 Millionen Euro geknackt, teilte Westlotto am Abend mit.

Die Gewinnklasse 1 blieb demnach die siebente Ziehung in Folge ohne Gewinner - und Teilnehmer können nun in der kommenden Woche auf einen Hauptgewinn von 90 Millionen Euro hoffen. Auf diese Summe ist der Eurojackpot gesetzlich gedeckelt.

Bei der Ziehung in Helsinki wurden am Freitag die Gewinnzahlen 3, 9, 10, 19 und 42 sowie die beiden Eurozahlen 1 und 7 ermittelt. In der Gewinnklasse 2 habe ein Teilnehmer aus Italien gut 2,7 Millionen Euro abgeräumt, hieß es von Westlotto. Die Chance auf den Eurojackpot liegt in Gewinnklasse 1 bei 1 zu 95 Millionen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren