US-Militär: 13 IS-Mitglieder in Somalia getötet

Mogadischu (APA/dpa) - Das US-Militär hat nach eigenen Angaben in Somalia bei einem Luftangriff 13 Mitglieder der IS-Terrormiliz getötet. De...

Mogadischu (APA/dpa) - Das US-Militär hat nach eigenen Angaben in Somalia bei einem Luftangriff 13 Mitglieder der IS-Terrormiliz getötet. Der Luftschlag habe sich gegen ein IS-Lager in den Golis-Bergen im Norden des Landes am Horn von Afrika gerichtet, wie das US-Afrikakommando (Africom) am Donnerstag mitteilte.

Das US-Militär fliegt in Somalia regelmäßig Angriffe gegen die islamistische Terrorgruppe Al-Shabaab, die weite Teile im Süden und im Zentrum des Landes kontrolliert. Al-Shabaab verübt immer wieder Anschläge auf Sicherheitskräfte und Zivilisten. Die mit Al-Kaida verbundenen sunnitischen Fundamentalisten kämpfen in dem verarmten Land um die Vorherrschaft. Inzwischen konnte aber auch der somalische Ableger des „Islamischen Staates“ (IS) in dem ostafrikanischen Land Fuß fassen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren