Massenausbruch aus indonesischem Gefängnis

Jakarta (APA/AFP) - Mehr als hundert Häftlinge sind am Samstag aus einem Gefängnis auf der indonesischen Insel Sumatra ausgebrochen. Laut Po...

Jakarta (APA/AFP) - Mehr als hundert Häftlinge sind am Samstag aus einem Gefängnis auf der indonesischen Insel Sumatra ausgebrochen. Laut Polizei ertappten Gefängniswächter in den frühen Morgenstunden mehrere Insassen bei der Einnahme von Drogen und bestraften sie mit Schlägen, woraufhin ein Tumult ausbrach.

Dabei wurden nach Angaben der Gesundheitsbehörden ein Polizist niedergeschossen und drei Häftlinge durch Messerstiche verletzt. Meuternden Insassen gelang im Anschluss die Flucht, wie die Polizei weiter mitteilte, außerdem brach ein Feuer aus. Fernsehsender zeigten Aufnahmen der in Flammen stehenden Haftanstalt.

Bei einer Großfahndung gelang es den Behörden, 115 Häftlinge wieder festzunehmen, Dutzende weitere waren aber zunächst noch auf freiem Fuß. „Die Polizei sucht immer noch nach den übrigen Gefangenen und wird dabei von der Armee und Bewohnern unterstützt“, sagte der Polizeichef der Provinz Riau, Widodo Eko Prihastopo. Gefängnisausbrüche kommen in Indonesien oft vor, viele Haftanstalten sind überfüllt und sanierungsbedürftig.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren