Vorarlberger Polizei zog Alko- und Drogenlenker aus dem Verkehr

Bregenz (APA) - Bei zwei Schwerpunktaktionen in Vorarlberg hat die Polizei am Samstag 15 Autolenkern wegen einer Bewusstseinsbeeinträchtigun...

Bregenz (APA) - Bei zwei Schwerpunktaktionen in Vorarlberg hat die Polizei am Samstag 15 Autolenkern wegen einer Bewusstseinsbeeinträchtigung die Weiterfahrt untersagt. Zehn davon standen unter Drogen-, fünf unter Alkoholeinfluss. Zwei weitere Verkehrsteilnehmer lenkten ihre Wagen, ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein. Ein Autofahrer hatte Kennzeichen an einem nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw angebracht.

Die Polizei sprach von einem „unerfreulichen Ergebnis“, die betroffenen Fahrzeuglenker werden bei den zuständigen Bezirkshauptmannschaften angezeigt. An den zwei Alkohol- und Suchtgiftschwerpunktaktionen, die sowohl tagsüber als auch in der Nacht auf Sonntag durchgeführt wurde, waren jeweils zwölf Polizisten und zwei Polizeiärzte beteiligt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren