Leichtathletik: Südafrika 2 - Kritik an Freifahrtschein für IAAF

Johannesburg (APA/dpa) - Der CAS habe in seiner Entscheidung „starke wissenschaftliche, medizinische und juristische“ Argumente unberücksich...

Johannesburg (APA/dpa) - Der CAS habe in seiner Entscheidung „starke wissenschaftliche, medizinische und juristische“ Argumente unberücksichtigt gelassen, kritisierte Südafrikas Sportministerium. Die Richter hätten dem IAAF einen Freifahrtschein ausgestellt, obwohl zum Beispiel noch völlig unklar sei, wie der Verband die Regelung umsetzen wolle und wie dabei ethische Konflikte geregelt werden sollten, hieß es weiter.

Man werde sich zudem bei der UN-Vollversammlung darum bemühen, eine Sanktionierung des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF wegen Verletzung der Menschenrechte zu erreichen, erklärte Ministerin Tokozile Xasa.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren