Amerikanerin Gibbs verpasst French Open wegen Krebstherapie

Bei der 116. der Tennis-Weltrangliste wurde vor einem Monat Speicheldrüsenkrebs diagnostiziert und wird am Freitag operiert.

An Krebs erkrankt: Nicole Gibbs.
© AFP

New York – Die US-Amerikanerin Nicole Gibbs muss wegen einer Krebsbehandlung auf die French Open verzichten. Bei der 116. der Tennis-Weltrangliste wurde vor einem Monat Speicheldrüsenkrebs diagnostiziert. „Zum Glück ist die Prognose sehr gut, und mein Arzt sagt, dass eine Operation ausreicht“, schrieb die 26-Jährige am Montag auf Twitter.

Gibbs will zur Qualifikation für Wimbledon Ende Juni wieder zum Turniertennis zurückkehren. (APA/Reuters/AFP)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte