Prager Börse schließt mit Aufschlägen, PX gewinnt 0,62 Prozent

Prag (APA) - Die Prager Börse ist am Dienstag mit Aufschlägen aus dem Handel gegangen. Der tschechische Leitindex PX gewann 0,62 Prozent auf...

Prag (APA) - Die Prager Börse ist am Dienstag mit Aufschlägen aus dem Handel gegangen. Der tschechische Leitindex PX gewann 0,62 Prozent auf 1.050,31 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,48 (Vortag: 0,36) Mrd. tschechischen Kronen.

Konjunkturseitig blieben wichtige Datenveröffentlichungen Mangelware. Auf Branchenseite waren Bankenwerte gut gesucht. Moneta Money Bank kletterten mit plus 1,69 Prozent an die Spitze des PX. Erste Group gewannen 0,91 Prozent.

CEZ-Anteilsscheine gingen mit einem Plus von 0,38 Prozent aus dem Handel. Der Energiekonzern legte einen um 14 Prozent höheren Nettogewinn für das Erstquartal 2019 vor, als im Vorjahr verbucht worden war.

Für die Aktien des Spirituosenkonzerns Stock ging es um 0,29 Prozent hinauf. Der Umsatz des Konzerns stieg im ersten Halbjahr 2019, verglichen zum Vorjahr, um 13,2 Prozent.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA438 2019-05-14/17:08


Kommentieren