Zwei Verdächtige nach Angriff vor Parlament in Ankara festgenommen

Ankara (APA/AFP) - Am Eingang des türkischen Parlaments in Ankara sind zwei mutmaßliche Linksextremisten festgenommen worden, nachdem sie ei...

Ankara (APA/AFP) - Am Eingang des türkischen Parlaments in Ankara sind zwei mutmaßliche Linksextremisten festgenommen worden, nachdem sie einen Mitarbeiter attackiert haben sollen. Ein Mann und eine Frau hätten am Dienstagnachmittag durch den Besuchereingang ins Parlament zu gelangen versucht, teilte die Staatsanwaltschaft in der türkischen Hauptstadt am Abend mit.

Dabei hätten sie einen Mitarbeiter durch einen Angriff mit einem scharfen Objekt verletzt. Laut der Staatsanwaltschaft werden die beiden Personen verdächtigt, einen Anschlag auf das Parlament geplant zu haben. Demnach wurden sie wegen Verbindungen zur verbotenen linksextremen Gruppierung DHKP-C gesucht. Die marxistische Gruppe hat sich zu einer Reihe von Angriffen bekannt. Der Kommunikationsdirektor des Präsidialamts, Fahrettin Altun, versprach, alle Hintermänner dieses „Terroranschlags“ im In- und Ausland ausfindig zu machen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren