Auto versank nach Wasserrohrbruch in Rostock in Loch

In Norddeutschland ist ein Auto nach einem Wasserrohrbruch unter der Straße in einem Loch versunken. Der Fahrer konnte sich unverletzt retten.

Aufgrund der Nähe zu einem Bahnübergang musste der Bahnverkehr vorübergehend eingestellt werden.
© dpa

Rostock – Durch einen Wasserrohrbruch hat sich am Mittwoch in der Stadt Rostock im Norden Deutschlands mitten auf einer viel befahrenen Straße ein großes Loch aufgetan. Ein Auto versank darin. Laut Polizei gelang es dem Fahrer, den Wagen in den Fluten unverletzt zu verlassen.

Da das gebrochene Rohr in unmittelbarer Nähe zu einem Bahnübergang und den Gleisen lag, musste der Bahnverkehr von Rostock in Richtung Stralsund und Rügen eingestellt werden. Auf der Strecke fahren auch IC- und ICE-Züge. (APA/dpa)

Dem Fahrer des versunkenen Pkw gelang es, den Wagen in den Fluten unverletzt zu verlassen.
© dpa

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte