Regierungskrise - FPÖ Niederösterreich hält sich bedeckt

St. Pölten (APA) - Hinsichtlich der Vorwürfe gegen Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und FPÖ-Klubchef Johann Gudenus hat sich die fr...

St. Pölten (APA) - Hinsichtlich der Vorwürfe gegen Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und FPÖ-Klubchef Johann Gudenus hat sich die freiheitliche Landespartei am Samstagvormittag bedeckt gehalten. Er wolle „vorerst keine Stellungnahme abgeben“ hieß es aus dem Büro von Landesrat Gottfried Waldhäusl. Die Landes-FPÖ hatte bereits Freitagabend auf das Statement von Generalsekretär Christian Hafenecker verwiesen.

Auch seitens der ÖVP Niederösterreich wurde am Samstagvormittag kein Kommentar zur aktuellen Situation abgegeben. Ein Sprecher verwies auf die bereits angekündigte Stellungnahme von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

~ WEB http://www.fpoe.at ~ APA063 2019-05-18/09:50


Kommentieren