AUA-Maschine wegen seltsamen Geruchs nach Stuttgart umgekehrt

Wien/Stuttgart (APA) - Eine AUA-Maschine (Flug OS 186) hat bereits am 9. Mai kurz nach dem Start in Stuttgart kehrt gemacht und ist probleml...

Wien/Stuttgart (APA) - Eine AUA-Maschine (Flug OS 186) hat bereits am 9. Mai kurz nach dem Start in Stuttgart kehrt gemacht und ist problemlos gelandet. Grund für den Zwischenfall war seltsamer Geruch im Cockpit, der die Besatzung der de Havilland Dash 8-400 zu der Vorsichtsmaßnahme bewog, berichteten „Austrian Wings“ und „The Aviation Herald“

Der Flug sollte nach Wien gehen, doch rund zehn Minuten nach dem Start entschieden sich die Piloten zur Rückkehr nach Stuttgart, wo die Maschine von der Flughafenfeuerwehr bereits erwartet wurde. Reisende berichteten, dass die Piloten ihre Sauerstoffmasken angelegt hätten und eine der beiden Flugbegleiterinnen ihren Smoke Hood aufgesetzt habe. Zudem habe es in der Kabine „kurz seltsam“ gerochen.

Laut einer AUA-Sprecherin war das Austreten einer geringen Menge Öl für den Geruch verantwortlich. Alle Passagieren konnten das Flugzeug normal verlassen und wurden umgebucht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren