Schlupflider ade: Faltenfreie Sicht aus dem Auge

Schlupflider sind in erster Linie eine Frage der Schönheit. Die Straffung des Oberlids kann aber auch medizinisch nötig sein. Augenexperte Mathias Zirm erklärt den Eingriff.

Ein Schlupflid kann man mit Humor nehmen – solange der „Lid-Vorhang“ die Sicht nicht stört.
© iStock

Von Theresa Mair

Wenn man mit zunehmendem Alter an seinem Spiegelbild verzweifelt, ist meist das Gesetz der Schwerkraft an der Misere beteiligt: Schlaffer werdende Haut, hängende Brüste, „Fledermausarme“ und: ein dauermüder Blick. Wenn die Augen auf Halbmast stehen, hängt das meist mit einer erschlafften Lidhaut zusammen, die – vor allem bei Frauen – mit den Jahren über das Auge klappt und sogar das Gesichtsfeld erheblich einschränken kann.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte