Schwangere Frau kippte mit Auto auf Sellrainstraße um

Die 40-jährige Einheimische prallte mit ihrem Pkw gegen die Leitschiene, wodurch dieser auf die Fahrerseite kippte. Helfer stellten das Auto wieder auf die Räder. Die Schwangere musste zur Abklärung ins Krankenhaus.

Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.
© zeitungsfoto.at

Sellrain – Am Samstagvormittag war eine 40-jährige Österreicherin mit dem Auto auf der L13 in Richtung Sellrain unterwegs, als sie aus unbekannter Ursache von der Straße abkam und gegen die Leitschiene fuhr. Ihr Auto wurde dadurch angehoben, kippte auf die Fahrerseite und schlitterte anschließend noch etwa 120 Meter auf der Straße weiter.

Nachkommende Personen stellten den Wagen wieder auf und leisteten Erste Hilfe. Nach der Erstversorgung wurde die schwangere Frau mit der Rettung zur weiteren Untersuchung in die Klinik Innsbruck verbracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte