Das Durcheinander nebenan: Wenn der Nachbar Müll im Garten sammelt

Anrainer kämpften lange erfolglos gegen eine private Ansammlung von Abfällen auf einem Grundstück in ihrer Nähe, jetzt fand eine Begehung mit Behördenvertretern statt.

Wie auf dem Flohmarkt: In manchen Wohnungen oder Häusern türmen sich angesammelte Gegenstände. (Symbolfoto)
© iStock

Von Michaela S. Paulmichl

Neustift i. St. –Leere Kisten, alte Stühle, Elektrogeräte, ein kaputtes Fahrrad, verrottende Lebensmittel: Auf einem Grundstück in einem Seitental des Stubaitals türmen sich rund um ein Haus die Abfälle. „Wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat, kann man es kaum glauben“, schreibt Peter Falbesoner an das Ombudsteam und bittet um Rat. Denn Meldungen an die Behörden hätten nichts gebracht, Verfahren seien im Sand verlaufen. Michael Motz empfiehlt, Anzeige bei der Gesundheitsbehörde zu erstatten, in diesem Fall ist das die Gemeinde. Diesen Rat befolgend, beklagt der Nachbar im Namen aller Talbewohner in seinem Schrei- ben die „absolut inakzeptablen Zustände“: „Hier ist Gefahr in Verzug, dass Ratten herangezüchtet werden.“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte