Miedler nur noch einen Sieg von seinem Grand-Slam-Debüt entfernt

Während Lucas Miedler in die letzte Qualifikationsrunde der French Open einzog, kam für seinen Landsmann Sebastian Ofner das vorzeitige Aus.

Lucas Miedler ist weiter im Rennen um einen Platz im Hauptfeld der French Open.
© gepa

Paris – Der Niederösterreicher Lucas Miedler überstand am Mittwoch auch die zweite Qualifikationsrunde der Tennis-French-Open. Der 22-Jährige besiegte den Ungarn Attila Balasz 7:6(5),6:3, womit ihm nur noch ein Sieg zum Einzug in seinen ersten Grand-Slam-Hauptbewerb fehlt. Letzte Hürde für den Weltranglisten-232. auf dem Weg dahin wird am Freitag der Brasilianer Thiago Monteiro (7) sein.

Keine Chance auf ein Weiterkommen in die finale Qualifikationsrunde hatte Sebastian Ofner. Der als Nummer 15 eingestufte Steirer unterlag dem Deutschen Yannick Hanfmann 2:6,1:6. Schon in der ersten Runde waren am Montag die Niederösterreicher Dennis Novak, Jurij Rodionov und Gerald Melzer ausgeschieden. In der Qualifikation für das Damen-Turnier war Österreich nicht vertreten.

Den einzigen rot-weiß-roten Fixplatz in den Einzel-Hauptfeldern hat Dominic Thiem als Nummer vier gesetzt inne. Die Auslosung ist für Donnerstag (19.00 Uhr, live ORF Sport +) angesetzt. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte