Viele Verletzte bei zwei Unfällen mit Schulbussen in Deutschland

München (APA/dpa) - Mehr als 20 Menschen sind am Freitag bei zwei Unfällen mit Schulbussen in Deutschland teils schwer verletzt worden. Die ...

München (APA/dpa) - Mehr als 20 Menschen sind am Freitag bei zwei Unfällen mit Schulbussen in Deutschland teils schwer verletzt worden. Die Unglücke ereignete sich in Baden-Württemberg und in Bayern.

In Göggingen (Baden-Württemberg) stießen in der Früh ein großer und ein kleiner Bus mit mehr als 20 Kindern an Bord zusammen. Sieben Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren seien dabei zumindest leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Eine 61-jährige Busfahrerin erlitt schwere Verletzungen. Vier Kinder wurden vorsorglich stationär aufgenommen. Nach ersten Ermittlungen hatte die Lenkerin des kleineren Busses die Situation beim Linksabbiegen falsch eingeschätzt.

In Oberbayern waren am Nachmittag ebenfalls zwei Schulbusse in einen Unfall verwickelt. Dabei wurden 17 Menschen verletzt. Der Unfall ereignete sich in der Nähe der Gemeinde Glonn nahe München. Ursache war laut Polizei offenbar ein Verstoß gegen die Vorfahrtsregel. 15 Kinder wurden verletzt, drei schwer. Auch die beiden Busfahrer kamen ins Krankenhaus.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren