Burschen stahlen Handys und vergruben sie in Wiener Park

Wien (APA) - Eine Diebstahlsicherung am Handy kann sich auszahlen: Zwei Burschen haben in Wien anderen Jugendlichen bei einem Schülerfußball...

Wien (APA) - Eine Diebstahlsicherung am Handy kann sich auszahlen: Zwei Burschen haben in Wien anderen Jugendlichen bei einem Schülerfußballturnier in Simmering zwei Handys gestohlen. Allerdings wurden die Diebe vom Diebesgut fotografiert. Die ausgeforschten 14 und 15 Jahre alten Teenager führten die Polizei in den Antonspark in Favoriten, wo sie die Telefone vergraben hatten.

Die hochpreisigen Handys waren während der Sportveranstaltung am 25. März in der Sporttasche eines Lehrers verwahrt - ausgerechnet, um diese vor Diebstahl zu schützen. Neben den Telefonen nahmen die Langfinger auch eine Geldbörse mit, berichtete die Polizei am Samstag.

Das von der Diebstahlsicherung angefertigte Foto wurde in einer Cloud gespeichert. Der Vater eines der Bestohlenen brachte es zur Polizeiinspektion auf der Simmeringer Hauptstraße. Obwohl nur die Schuhe, die Hosen und Teile der Jacken von zwei Personen auf dem Bilder erkennbar waren, wurden die zwei Verdächtigen im Zuge von Erhebungen an mehreren Schulen, die an dem Turnier teilgenommen hatten, ausgeforscht.

Die vergrabenen Handys waren in einem Plastiksack verpackt. Die Geldbörse hatte einer der Burschen bei sich zu Hause. Das Duo wurde auf freiem Fuß angezeigt, die Schulleitung und Eltern über den Vorfall informiert.


Kommentieren