Mehr als nur „a scharfe“ G’schicht: Warum mächtige Männer Lockvögeln erliegen

Eine angebliche russische Oligarchin hat Heinz-Christian Strache zu Fall gebracht. Wobei er nicht der erste Mann ist, den so ein Schicksal ereilt hat – und sie nicht die erste Frau, die als Lockvogel derart in Aktion getreten ist. Aber immer mit ihm Spiel: toxische Männlichkeit.

Mächtige Männer tappen in die Falle "scharfer" Frauen - bei weitem kein Einzelfall.
© Montage: Tiroler Tageszeitung

Von Irene Rapp

Mata Hari vernebelte als erotische Tänzerin den Männern die Sinne.
© www.picturedesk.com

Im Ibiza-Video sah man sie nur einmal ganz kurz. Von hinten natürlich. Eine grazile Frau mit langem dunklen Haar nimmt neben Ex-FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache Platz. „Bist du deppert, die ist scharf“, entfährt es eben diesem, um sich fortan wie ein liebestoller Gockel aufzuführen. Der Lockvogel, die angebliche russische Oligarchen-Nichte Aljona Makarow, wird innerlich frohlockt haben. Und einmal mehr macht es einen fassungslos, obwohl man derartige Geschichten ja zur Genüge kennt, dass, wenn Mann mit einer „scharfen“ Frau konfrontiert ist, sein Hirn mitunter um Etagen tiefer rutscht.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte