Goldene Palme in Cannes geht an Bong Joon-ho für „Parasite“

Cannes (APA) - Der Film „Parasite“ („Gisaengchung“) des Südkoreaners Bong Joon-ho wurde am Samstagabend als bester Film mit der Goldenen Pal...

Cannes (APA) - Der Film „Parasite“ („Gisaengchung“) des Südkoreaners Bong Joon-ho wurde am Samstagabend als bester Film mit der Goldenen Palme der 72. Filmfestspiele Cannes ausgezeichnet. Großer Erfolg auch für den Film „Little Joe“ der Österreicherin Jessica Hausner: Der Preis für die Beste Schauspielerin ging an die Hauptdarstellerin des Films, die in Manchester geborene Emily Beecham (35).

Die britisch-US-amerikanische Schauspielerin spielt darin eine alleinerziehende Gentechnikerin, die eine betörend schöne, aber offenbar auch gefährliche Pflanze entwickelt hat. Antonio Banderas wurde für seine ergreifende Darstellung eines alternden Regisseurs in „Dolor y Gloria“ von Pedro Almodovar als Bester Darsteller geehrt. Der Große Preis der Jury, der zweitwichtigste Preis des Festivals, ging an die 36-jährige Französin Mati Diop für ihren Film „Atlantique“.

Den Regie-Preis konnte das belgische Brüderpaar Jean-Pierre und Luc Dardenne für „Le jeune Ahmed“ entgegennehmen. Der Drehbuchpreis ging an die 40-jährige Französin Celine Sciamma für „Portrait on a Lady on Fire“. Der Preis der Jury ging ex aequo an „Les Misérables“ des Franzosen Ladj Ly und „Bacurau“ der Brasilianer Kleber Mendonca Filho und Juliano Dornelles.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren