Canyoningunfall in Finkenberg: 42-jährige Deutsche verletzt

Ein Notarzthubschrauber war im Einsatz, um die Frau mittels Tau zu bergen. Sie hatte sich bei einem rund fünf Meter hohen Sprung an der Schulter verletzt.

(Symbolfoto)
© TT

Finkenberg – Verletzungen an der Schulter zog sich am Samstagmittag eine Deutsche zu, die an einer geführten Canyoningtour in der Zemmschlucht teilnahm. Sie musste vom Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen und ins Krankenhaus Schwaz geflogen werden.

Gegen 12.40 Uhr verletzte sich die 42-Jährige bei einem rund fünf Meter hohen Sprung beim so genannten „Dreizack“. Sie prallte auf der Wasseroberfläche auf. (TT.com)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte