Mann in OÖ stürzte bei Wanderung über Felskante und verletzte sich

Hinterstoder (APA) - Ein 61-Jähriger ist am Samstag bei einer Wanderung in Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) auf einem Schneefeld ausgerutscht...

Hinterstoder (APA) - Ein 61-Jähriger ist am Samstag bei einer Wanderung in Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) auf einem Schneefeld ausgerutscht und über eine Felskante abgestürzt. Der Mann blieb verletzt liegen und musste mit dem Rettungs-Heli „Christophorus 10“ ins Tal geflogen werden. Der Mann hatte versucht, seine Lebensgefährtin aufzufangen, die auf dem Schnee zuvor ausgerutscht war, teilte die Polizei mit.

In einer neunköpfigen Gruppe machte sich das Paar auf den im Toten Gebirge liegenden Ostrawitz auf. Die 56-jährige Linzerin verlor das Gleichgewicht und rutschte auf dem Schnee aus. Der Lebensgefährte aus dem Bezirk Wels-Land stürzte beim Versuch sie aufzufangen und schlitterte mit der Linzerin den Hang hinunter. Während die Frau vor dem Felsabbruch liegen blieb, stürzte der 61-Jährige die Kante hinunter. Die anderen Gruppenmitglieder verständigten über den Notruf den Notarzthubschrauber, der die beiden Verletzten mittels Tau sicher ins Tal flog. Die beiden kamen ins Spital Kirchdorf an der Krems.

Am gleichen Tag wurde einem 59-Jährigen - zunächst war das Alter mit 60 angegeben worden - in Gmunden am Traunstein ein Schneefeld zum tödlichen Verhängnis. Am Sonntag gab die Polizei nähere Details zum Unfallhergang bekannt. Der Mann aus Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) hatte mit seinem Schwager den Aufstieg über den sogenannten Nordwandkessel gewagt. Mit Steigeisen und Pickel erreichten sie den unmarkierten Wegabschnitt „Grüne Gasse“ knapp unterhalb des Gipfels. Dort fotografierte der 59-Jährige seinen etwa zehn bis 20 Meter vor ihm bergwärts gehenden Schwager. Als sich dieser etwa eine Minute später wieder umdrehte, war der Lenzinger plötzlich weg. Der Pensionist dürfte nach dem Einstecken des Fotoapparats auf dem schneebedeckten Hang ausgerutscht und rund 300 Meter tief abgestürzt sein.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren