EU-Wahl - Kogler: „Es kann knapp werden“

Wien (APA) - Der Spitzenkandidat der Grünen für die EU-Wahl, Werner Kogler, ist Sonntagmittag in Begleitung seines Pressesprechers zur Urne ...

Wien (APA) - Der Spitzenkandidat der Grünen für die EU-Wahl, Werner Kogler, ist Sonntagmittag in Begleitung seines Pressesprechers zur Urne geschritten. Zum Wahllokal in einer Volksschule in Wien-Brigittenau reiste er mit dem Elektroauto an. „Ich hoffe, dass unsere Parole ‚Zurück zu den Grünen‘ wirkt“, sagte er nach der Stimmabgabe zur APA. „Es kann knapp werden.“

Auf die Frage, was sein Ziel für den Wahlausgang sei, antwortete er: „Reinkommen!“ Angesichts der turbulenten innenpolitischen Situation in den vergangenen zehn Tagen, die „alles zugedeckt“ habe, legte er die Latte nicht allzu hoch. Für den Einzug werde man vermutlich rund fünf Prozent brauchen. „Da müssen wird drüber. Dann sind die Grünen wieder da“, sagte Kogler. „Vielleicht geht ja noch mehr“, meinte er vorsichtig, gute Umfragen hätten den Grünen aber schon immer geschadet.

Die kommenden Stunden werde er dazu nutzen, die vielen SMS, die er bekommen habe, zu lesen und zu beantworten. Am frühen Abend geht es dann zu den Medienauftritten ins Haus der EU.


Kommentieren