EU-Wahl: Gamon „freut sich wirklich“

Wien (APA) - NEOS-Spitzenkandidatin Claudia Gamon hat sich in einer ersten Reaktion sehr zufrieden mit dem prognostizierten Abschneiden ihre...

Wien (APA) - NEOS-Spitzenkandidatin Claudia Gamon hat sich in einer ersten Reaktion sehr zufrieden mit dem prognostizierten Abschneiden ihrer Partei gezeigt: „Ich freue mich wirklich darüber“, sagte sie nach der ersten Trendprognose im Gespräch mit Journalisten - auch wenn es natürlich schade sei, dass man das zweite Mandat nicht geschafft habe.

„Ich kann nicht behaupten, dass es nicht schade ist, dass wir nicht zu zweit einziehen“, sagte Gamon. Doch sie zeigte sich erfreut über das „sehr erfolgreiche“ Abschneiden ihrer Partei. Kommentatoren hätten im Vorfeld prophezeit, dass die NEOS für ihre Forderung nach den „Vereinigten Staaten von Europa“ abgestraft werden würden. Doch die NEOS hätten gezeigt, dass sie für ihre Überzeugungen einstehen. „Ich freue mich, dass es für unser Herzensanliegen, die ‚Vereinigten Staaten von Europa‘ ein klares Zeichen gibt“, meinte sie.

Auch dazu, dass die NEOS sich gegen ein Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ausgesprochen haben, stehe sie nach wie vor. Wenn Kurz in den nächsten Wochen keine Bereitschaft zeige, die Parteiengesetze zu ändern und für mehr Transparenz zu sorgen, könne es aber auch sein, dass die NEOS einen eigenen Misstrauensantrag stellen, meinte sie. Nun solle er aber einmal zeigen können, wozu er bereit ist.

~ WEB www.neos.eu ~ APA328 2019-05-26/18:50

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren