EU-Wahl - Söder: „Kein gutes Zeugnis“ für deutsche Große Koalition

München (APA/AFP) - CSU-Chef Markus Söder hat das schlechte Abschneiden von Union und SPD bei der Europawahl in Deuschland als Niederlage de...

München (APA/AFP) - CSU-Chef Markus Söder hat das schlechte Abschneiden von Union und SPD bei der Europawahl in Deuschland als Niederlage der Großen Koalition in Berlin bezeichnet. „Natürlich ist es kein gutes Zeugnis für die Große Koalition“, sagte Söder am Sonntagabend in Berlin. Jetzt müsse jeder in der Großen Koalition überlegen, wie er darauf reagiere.

Söder kündigte an, nun eine „intensive Auseinandersetzung“ mit den bei der Europawahl erfolgreichen Grünen zu suchen. Die Union müsse „wieder jünger, cooler, offener“ werden. Es müsse gelingen mit den Themen und mit der Kommunikation der Themen so zu reagieren, das es zeitgemäß sei. Dies gehöre zu den „zentralsten Aufgaben der Zukunft“.

Der CSU-Chef reklamierte zudem das Amt des Präsidenten der Europäischen Kommission für den von der CSU kommenden Spitzenkandidaten der Konservativen, Manfred Weber. Weber sei der natürliche Anwärter für dieses Amt nach dem prognostizierten Wahlsieg der europäischen Konservativen.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren