EU-Wahl - Meinl-Reisinger sieht „kraftvolles Signal“

Wien (APA) - NEOS-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger hat das prognostizierte Abschneiden der NEOS als „kraftvolles Signal“ bezeichnet. „Ich ...

Wien (APA) - NEOS-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger hat das prognostizierte Abschneiden der NEOS als „kraftvolles Signal“ bezeichnet. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, sagte sie am Sonntagabend nach Veröffentlichung der zweiten Trendprognose, laut der die NEOS nach wie vor bei 8 Prozent stehen, zur APA.

Einige hätten die EU-Wahl ja auch zur ersten Wahl unter ihr als neuer Parteichefin stilisiert: „Es ist gelungen“, könne man dazu nur sagen, meinte sie. Spitzenkandidatin Claudia Gamon, die auch mit Gegenwind konfrontiert gewesen sei, sprach sie ihre „Hochachtung“ aus. Es mache sich bezahlt, zu den eigenen Überzeugungen zu stehen, betonte sie.

„Natürlich hätten wir uns gefreut über zwei Mandate“, räumte Meinl-Reisinger ein, betonte aber einmal mehr: „Es ist ein tolles Ergebnis.“ Es handle sich ihrer Meinung nach auch um ein „proeuropäisches Ergebnis“.

An ihrer Entscheidung, dem Misstrauensantrag gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Montag nicht zuzustimmen, habe sich nichts geändert. „Wenn man so will, ist das jetzt ein Lackmustest“,sagte sie. Kurz müsse zeigen, dass er bereit sei, Schritte für mehr Transparenz zu setzen. „Ich habe auch gesagt, ich bin die erste, die einen Misstrauensantrag stellt, wenn er weiter nur Wahlkampfreden hält ohne Substanz“, bekräftigte sie.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

~ WEB www.neos.eu ~ APA378 2019-05-26/19:42


Kommentieren