EU-Wahl - Gabriel fordert von Nahles Konsequenzen aus SPD-Desaster

Berlin (APA/AFP) - Der langjährige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat von SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles Konsequenzen aus den...

Berlin (APA/AFP) - Der langjährige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat von SPD-Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles Konsequenzen aus den desaströsen Wahlergebnissen der Sozialdemokraten gefordert. „In Berlin müssen jetzt diejenigen Verantwortung übernehmen, die den heutigen personellen und politischen Zustand in der SPD bewusst herbei geführt haben“, sagte Gabriel laut Medienberichten.

„Alles und alle gehören auf den Prüfstand“, fügte der frühere deutsche Außenminister dem „Tagesspiegel“ und den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND, Montagsausgaben) hinzu. „Es geht um mehr als eine Wahlniederlage, es geht jetzt um die Existenz der SPD als politische Kraft in Deutschland.“

Gabriel war von Nahles nach Bildung einer erneuten Großen Koalition ausgebootet worden und durfte nicht als Außenminister weitermachen. Nach Informationen des „Tagesspiegel“ will er bei der nächsten Wahl nicht erneut für den Bundestag kandidieren.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren