EU-Wahl - Lega feiert „historisches Ergebnis“

Rom (APA) - Italiens rechte Regierungspartei Lega begrüßt die Exit Polls, laut denen die Partei von Innenminister Matteo Salvini zur stärkst...

Rom (APA) - Italiens rechte Regierungspartei Lega begrüßt die Exit Polls, laut denen die Partei von Innenminister Matteo Salvini zur stärksten Einzelgruppierung in Italien aufrücken sollte. „Es ist ein historisches Ergebnis. Zum ersten Mal wird die Lega Italiens stärkste Partei“, kommentierte der Lega-Fraktionschef in der Abgeordnetenkammer Riccardo Molinari.

Laut dem Vizepräsidenten des Senats und Spitzenpolitiker der Lega, Roberto Calderoli, geht die Regierungskoalition in Rom gestärkt aus den EU-Parlamentswahlen hervor. „Die EU-Wahlen sind zwar kein Vertrauensvotum für die Regierung. Fest steht jedoch, dass Lega und Fünf Sterne-Bewegung zusammen weit die Mehrheit der Stimmen erhalten“, so Calderoli.

49 Millionen Italiener waren am Sonntag zur Wahl jener 73 Vertreter aufgerufen, die das Land ins EU-Parlament entsendet. Die Wahllokale waren bis 23.00 Uhr geöffnet. Salvini hat wegen seines harten Kurses in der Migrationspolitik Popularität erlangt. Bei den EU-Parlamentswahlen 2014 hatte die Lega sechs Prozent der Stimmen erobert, bei den italienischen Parlamentswahlen im März 2018 waren es 17 Prozent.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren