Tirolerin Thaler kämpft für einen Sitz im EU-Verkehrsausschuss

VP-Kandidatin Barbara Thaler hat ihr Ticket für das EU-Parlament so gut wie in der Tasche. Dort will sie die Rückkoppelung nach Tirol nicht verlieren.

Barbara Thaler ist bereit für den Sprung ins EU-Parlament. Ihr Vorzugsstimmenwahlkampf scheint aufgegangen zu sein.
© ÖVP, Angerer

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Offiziell wird das Ergebnis der Vorzugsstimmen wohl erst im Laufe des Dienstags verkündet werden. Dass es für die Tiroler VP-Spitzenkandidatin Barbara Thaler, die bei der EU-Wahl auf dem achten Listenplatz kandidierte, aber für ein Mandat im EU-Parlament gereicht hat – davon geht die Tiroler ÖVP inoffiziell bereits seit dem Wahlabend am Sonntag fix aus. Parteiintern ist die Zuversicht jedenfalls groß, dass Thaler einen Sprung nach vorne machen wird und somit eines der sieben VP-Tickets ergattert. Die TT traf am Montag auf eine sichtlich entspannte Kandidatin:

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte