Federer zog ohne Satzverlust ins Paris-Viertelfinale ein

Roger Federer ist bei den French Open weiter im Eiltempo unterwegs. In 102 Minuten schaffte der Schweizer mit 6:2,6:3,6:3 gegen den Argentinier Leonardo Mayer den Einzug in das Viertelfinale, er hat bis jetzt noch keinen Satz abgegeben. Auf den Tennis-Weltranglisten wartet nun entweder Landsmann Stan Wawrinka oder der Grieche Stefanos Tsitsipas. Federer spielt erstmals seit 2015 wieder in Paris.


Kommentieren