Warriors schafften 1:1-Ausgleich in der NBA-Finalserie gegen Toronto

Die Golden State Warriors schafften am Sonntagabend (Ortszeit) mit einem 109:104-Sieg bei den Toronto Raptors den 1:1-Ausgleich in der Final...

Die Golden State Warriors schafften am Sonntagabend (Ortszeit) mit einem 109:104-Sieg bei den Toronto Raptors den 1:1-Ausgleich in der Finalserie der NBA. Dazu genießt der Titelverteidiger aus Oakland nun im dritten Match der „best of seven“-Serie in der Nacht auf Donnerstag (3.00 MESZ/live DAZN) erstmals Heimvorteil.

Allerdings verschärften sich die Personalsorgen des Meisters der vergangenen beiden Jahre: Neben Topstar Kevin Durant, der sich am 8. Mai eine Wadenzerrung zugezogen hatte, und die Begegnung erneut nur als Zuschauer verfolgte, könnten nun auch Shooting Guard Klay Thompson und Forward-Center Kevon Looney ausfallen. Thompson, der mit 25 Punkten Topscorer der Gäste war, schied im letzten Viertel mit einer Oberschenkelblessur aus. Für Looney war nach einer Schlüsselbeinprellung bereits in der ersten Hälfte vorzeitig Schluss gewesen.

Die von ihrem Superstar Kawhi Leonard (34 Punkte/14 Rebounds) angeführten Raptors lagen im zweiten Viertel bereits mit zwölf Zählern (47:35/19.) in Front, gerieten aber zu Beginn der zweiten Hälfte nach einem 18:0-Lauf der Warriors mit 59:72 (30.) in Rückstand. Davon erholte sich der Finaldebütant nicht mehr. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte