Knochenteile und Kriegsrelikte in bei Grabung in Lienz gefunden

Die – vermutlich menschlichen – Überreste werden in der Gerichtsmedizin Innsbruck untersucht. In der Erde lagen auch der Teil einer Gasmaske und ein Säbel.

Neben Knochenresten wurden auch ein Teil einer Gasmaske und ein Säbel in Lienz ausgegraben.
© Brunner Images

Lienz – Bei Grabungsarbeiten auf einer Baustelle in Lienz kamen am Dienstagvormittag Knochenteile und Kriegsrelikte zum Vorschein. Sie lagen rund 1,10 Meter unter der Erde. Bei den Knochenfragmenten dürfte es sich laut Polizei um menschliche Überreste handeln. Sie werden in der Gerichtsmedizin Innsbruck untersucht.

Gefunden wurden zudem der Teil einer Gasmaske, ein Säbel und eine Scheide für einen Karabiner (Seitengewehr). Die Baustelle wurde gesichert, die Grabungen vorübergehend eingestellt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte