Samsung will Smartphone-Produktion in China kürzen

Wegen des schrumpfenden Marktanteils in China will Smartphone-Riese Samsung die Handyproduktion in einem Werk in China „anpassen“.

Symbolfoto.
© REUTERS

Seoul – Der südkoreanische Konzern Samsung will die Smartphone-Produktion in einem Werk in China wegen des schrumpfenden Marktanteils in der Volksrepublik kürzen. In dem Werk in der südchinesischen Stadt Huizhou werde es „einige Anpassungen bei der Produktion und bei den Mitarbeitern“ geben, sagte ein Sprecher zu Reuters. Zur Höhe der Kürzung machte er keine Angaben.

Samsung hatte erst vor sechs Monaten ein zweites Werk im Nordosten des Landes geschlossen. Dem weltgrößten Smartphone-Hersteller machen chinesische Rivalen zu schaffen. In den vergangenen sechs Jahren ist Samsungs Marktanteil auf dem weltgrößten Smartphone-Markt von 20 Prozent auf weniger als ein Prozent geschrumpft. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte