Zuhause wird Bundespräsident Van der Bellen Ehrenbürger

Lange saßen die Kaunertaler aufgrund der Regierungskrise wie auf glühenden Kohlen, den Blick stets nach Wien gerichtet. Dort, wo „ihr“ Bunde...

Bundespräsident Alexander Van der Bellen bei einem seiner Besuche im Kaunertal. Heute wird ihm die Ehrenbürgerschaft verliehen.
© Wenzel

Lange saßen die Kaunertaler aufgrund der Regierungskrise wie auf glühenden Kohlen, den Blick stets nach Wien gerichtet. Dort, wo „ihr“ Bundespräsident Alexander Van der Bellen sich in den vergangenen Tagen als „Troubleshooter“ auszeichnete. Doch die befürchtete Absage kam nicht. Van der Bellen wird heute in der Gemeinde Kaunertal die Ehrenbürgerschaft verliehen. Mit allem, was so in Tirol an Ehrenbekundungen möglich ist: Schützen, Musikkapelle, Landeshauptmann Günther Platter, Bürgermeister Josef Raich und auch ein Ständchen der Volksschulkinder Feichten dürfen nicht fehlen. Den Rahmen bildet der Tiroler Gemeindetag, der morgen ebenso im Kaunertal stattfindet. Van der Bellen hält die Festrede.

Für die Klubobfrau der Liste Fritz, Andrea Haselwanter-Schneider, ist es schon richtig, die tagesklinischen Strukturen zu stärken, aber dieser Bereich müsse erst einmal aufgebaut werden. „Parallel dazu braucht es entsprechende pflegerische Nachsorgeangebote (Übergangspflege), weil es viele Patienten gibt, die nach einem tagesklinischen Eingriff nicht sofort wieder nach Hause gehen können.“ Was die Einsparung von 222 Betten anbelangt, fordert sie von Gesundheits-LR Bernhard Tilg (VP), dass er endlich die Fakten auf den Tisch legt. Schließlich müssten schon derzeit Patienten auf den Gängen liegen. (mami, pn)


Kommentieren


Schlagworte