76-Jähriger rutschte bei Skitour im Außerfern rund 150 Meter ab

Eine Skitour endete für einen Deutschen (76) am Freitagvormittag im Krankenhaus Garmisch. Der 76-Jährige war gemeinsam mit einem Bekannten (...

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Eine Skitour endete für einen Deutschen (76) am Freitagvormittag im Krankenhaus Garmisch. Der 76-Jährige war gemeinsam mit einem Bekannten (60) auf dem Weg zur „Schlierewand“ in Berwang. Bei einer Spitzkehre im Gipfelbereich stürzte der Mann plötzlich und rutschte knapp 150 Meter ab. Dabei prallte er mit dem Kopf gegen mehrere Felsen und blieb verletzt liegen. Sein Begleiter setzte umgehend die Rettungskette in Gang. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte