Deutscher (26) im Zillertal mit „Trike“ abgestürzt und verletzt

Der 26-Jährige war auf der Zillertaler Höhenstraße über den Fahrbahnrand gekommen und in einen Wald gestürzt. Dort klemmte er sich das Bein ein. Unfallzeugen befreiten ihn.

(Symbolbild)
© pixabay

Zillertal – Ein Deutscher (26) ist am Samstagnachmittag auf der Zillertaler Höhenstraße mit seinem motorisierten Dreirad („Trike“) in einen Wald abgestürzt. Er kam ins Krankenhaus, die mitfahrende Lebensgefährtin (29) blieb unverletzt.

Auf dem Weg von der Hirschbichlalm in Richtung Tal geriet der 26-Jähriger in einer Rechtskehre über den Straßenrand hinaus. Daraufhin stürzte er über eine Böschung in einen Wald ab. Das Trike blieb an einem Baumstumpf hängen. Dabei klemmte sich der Lenker zwischen Baumstumpf und Fahrzeug ein. Zeugen des Unfalles befreiten ihn umgehend.

Der Verletzte wurde von der Rettung ins Schwazer Krankenhaus gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte