Mitfavorit England besiegte Schottland mit 2:1 bei Frauen-WM

England ist der Favoritenrolle im ersten Gruppe-D-Spiel der Fußball-Frauen-WM in Frankreich gerecht geworden. Das Team von Coach Phil Neville setzte sich am Sonntag in Nizza gegen Schottland mit 2:1 durch. Nikita Parris verwertete schon in der 14. Minute einen Elfmeter, Ellen White (40.) erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Schottland gelang durch Claire Emslie (79.) nur der Ehrentreffer.

Wermutstropfen für die „Lionesses“ war die Schulterverletzung von Abwehrspielerin Millie Bright. Am Montag treffen Vizeweltmeister Japan und Argentinien aufeinander.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren