Straka und Wiesberger schafften Cut bei den US Open

Mit einer überragenden 65er-Runde übernahm der US-Amerikaner Gary Woodland die Führung. Titelverteidiger Brooks Koepka liegt in Schlagdistanz, Tiger Woods verlor den Anschluss an die Spitzengruppe.

Bernd Wiesberger schlägt auch an den finalen Spieltagen bei den US Open ab.
© gepa

Pebble Beach – Die beiden österreichischen Golfprofis Sepp Straka und Bernd Wiesberger haben bei den 119. US Open im kalifornischen Pebble Beach den Cut geschafft. Straka ließ nach starkem Auftakt (68) am Freitag (Ortszeit) eine 72er-Runde folgen und rangierte mit insgesamt 140 Schlägen auf dem geteilten 19. Rang. Wiesberger (73) schaffte mit insgesamt 144 Schlägen als geteilter 56. ebenfalls den Cut.

Neuer Spitzenreiter ist Gary Woodland dank einer starken 65er-Runde. Der 35 Jahre alte US-Amerikaner führt das dritte Major-Turnier des Jahres mit 133 Schlägen vor Olympiasieger Justin Rose (135) aus England und dem Südafrikaner Louis Oosthuizen (136) an. Titelverteidiger Brooks Koepka hat nach seiner zweiten 69er-Runde weiter Kontakt zu den Führenden. Der 15-malige Major-Sieger Tiger Woods liegt mit 142 Schlägen auf dem geteilten 32. Platz. (APA)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte