42-Jährige nach Stich gegen Ehemann in Anstalt eingewiesen

Eine 42-jährige Steirerin ist am Montag im Landesgericht Leoben in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen worden. Sie soll im Februar mit einem Messer auf ihren Ehemann eingestochen und ihn am Oberarm schwer verletzt haben. Die Frau bestritt eine Tötungsabsicht. Sie wurde vom Gerichtspsychiater als nicht zurechnungsfähig eingestuft. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren