Heimischer Buchmarkt mit leichtem Plus im ersten Halbjahr

Insgesamt wurden um ein Prozent mehr Bücher verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der E-Book-Marktanteil blieb konstant.

Symbolfoto
© Böhm

Wien – Der Umsatz am heimischen Buchmarkt ist im ersten Halbjahr 2019 um 2,7 Prozent gestiegen. Das teilte der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB) am Donnerstag in einer Aussendung mit. Besonders kräftig fiel der Zuwachs im Mai mit 12,7 Prozent aus. Insgesamt wurden um ein Prozent mehr Bücher verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Ein Umsatzplus gab es für die Bereiche Belletristik (ein Prozent), Sachbücher (3,7 Prozent) sowie Kinder- und Jugendbücher (5,8 Prozent). Rückgänge wurden hingegen bei Fach- und Wissenschaftsbüchern mit den Warengruppen Naturwissenschaften/Medizin (minus 0,9 Prozent), Sozialwissenschaften/Recht (minus 0,6 Prozent) und Geisteswissenschaften/Kunst (minus 3,6 Prozent) sowie im Segment Reise (minus 0,7 Prozent) verzeichnet. Der E-Book-Marktanteil blieb konstant bei drei Prozent. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte