Bilder aus dem All erlauben düstere Blicke auf die Erde

Italiener und Holländer könnten auch zu Klimaflüchtlingen werden, warnt Christian Hoffmann. Sein Unternehmen GeoVille vermisst mit Satelliten die Erde. Die Bilder aus dem All sind Dokumente der Klimakatastrophe.

Bild 1: Was sehen Sie?
© Geoville

Von Nina Werlberger

Die Klimakatastrophe ist für viele Europäer immer noch etwas, das weit weg passiert. Dabei ist es sehr wahrscheinlich, dass längst nicht nur entfernte Südseeinseln geflutet werden und Wüstenbewohner ihre Heimat verlassen müssen. „Es kann durchaus passieren, dass bei Fortschreiten des Klimawandels bestimmte Gebiete in Europa nicht zu halten sein werden." Das sagt Christian Hoffmann. Er ist Eigentümer und Geschäftsführer des Innsbrucker Unternehmens GeoVille, das weltweit die Erdoberfläche mit Satelliten vermisst.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte