Lkw fuhr in Lermooser Tunnel auf Auto auf: Zwei Verletzte

Auf der Fahrt nach Deutschland musste eine 29-Jährige verkehrsbedingt im Lermooser Tunnel anhalten. Ein nachfolgender Lkw-Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten.

Die beiden Auroinsassen wurden bei dem Unfall im Lermooser Tunnel verletzt.
© ZOOM.TIROL

Biberwier – Rund eine Stunde lang war am Donnerstagnachmittag der Lermooser Tunnel nach einem Unfall komplett gesperrt. Gegen 15.30 Uhr war eine 29-Jährige mit ihrem Wagen auf der Fernpassstraße (B179) in Richtung Deutschland unterwegs. Auf dem Beifahrersitz saß der 32 Jahre alte Lebensgefährte der Frau. Im Lermooser Tunnel musste die Deutsche verkehrsbedingt hinter einem Lkw anhalten. Dieser hatte die Warnblinkanlage angeschaltet.

Von hinten kam ein 60-Jähriger in einem Sattelkraftfahrzeug samt Anhänger angefahren. Der Österreicher konnte trotz Vollbremsung und automatischem Notstopp nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das Auto auf.

Die beiden Deutschen im Pkw erlitten bei der Kollision Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden von der Rettung Ehrwald in das Klinikum Garmisch eingeliefert. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Die Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte